Alles nur Show?

Ein Messeauftritt ist ein großes Event. In kürzester
Zeit muß er extrem viele Leistungen erbringen: Er soll
zwischen all den Mitbewerbern die Aufmerksamkeit des
Besuchers auf sich ziehen, sein Interesse wecken, ihm
Botschaften vermitteln, gezielt Emotionen erzeugen,
Produktnutzen zeigen und Firmenimage übertragen.
Fehlplanung kann den Erfolg des mit hohen Kosten ein-
hergehenden Messeengagements zunichte machen.
Alles läuft auf Hochtouren und konzentriert sich auf die
nur wenige Tage dauernde Ereignis.
Dann ist plötzlich alles vorbei. Die Show ist gelaufen,
die Lichter gehen aus, die Hallentore öffnen sich
und die ganze Kunstwelt wird entsorgt.
Die eben noch glanzvoll inszenierten Räume sind
nun nur noch ein riesiger Berg Müll. Den jedoch
sehen weder die Besucher, die zuvor durch die
Gänge wandelten, umworben von den lockenden
Effekten und schönen Botschaften, noch die Aus-
steller, die schon wieder auf dem Weg zurück sind,
um möglichst schnell die wertvollen Messekontakte
zu bearbeiten.
Nicht selten thematisieren Messestände ökologische
Aspekte des präsentierten Produktes oder die Haltung
eines Unternehmens zu Umwelt- und Naturschutz.
Ironischerweise geschieht dies oft auch auf Ständen,
die im sogenannten konventionellen Messebau realisiert
wurden, die also nach der Messe zu 95% konventionell
entsorgt werden müssen.
Glücklicherweise setzt hier ein Umdenken ein.
Immer mehr Firmen interessieren sich für ihren eigenen Müll
und sehen die Verantwortung, die es hier zu übernehmen gilt.
Diese Haltung würdigt den „HoffmannGreenSpirit”, den
man bei Hoffmann Messebau Hannover schon lange pflegt.

Wir leben den

SpeedGreenSpirit

Bei uns wird Nachhaltigkeit ganzheitlich gedacht und gelebt.
Hoffmann-Produkte sind keine Wegwerfartikel.
Es sind Systemelemente, die immer wieder zum Einsatz
kommen. Gerade in ihrer Flexibilität, die sie unendlich viele
und immer wieder neue Gesichter annehmen lassen, liegt
ihre Nachhaltigkeit.
Von einem Hoffmann-Messestand wird im Durchschnitt lediglich 5% (berechnet auf Gewicht / Volumen des Gesamtmaterials) entsorgt.
Und schließlich werden aus den Holzresten, die selbst dann noch anfallen sollten, Holzpellets gewonnen, mit denen wir unsere Werkstätten beheizen. Selbstverständlich kommen bei uns nur umwelt- freundliche Lacke, Farben und Textilien zum Einsatz.
Die Logisitk halten wir schlank durch modernste Lagerhaltung, in unserem Fuhrpark finden sich auch Elektrofahrzeuge.
Und in unseren Ateliers sorgt „GreenCreation”, eine interne, von uns selbst entwickelte Leitlinie, schon zu Beginn der Entwurfsplanung für eine möglichst optimale
ökologische Gesamtbilanz Ihres Messeauftritts.
Auf Wunsch stellen wir Ihrem Messestand zu PR- und Kom-
munikationszwecken ein Nachhaltigkeitszeugnis gemäß
unserer GreenCreation Leitlinie aus.